Panama ist das südlichste Land in Mittelamerika mit 3,2 Millionen Einwohnern. Nachbarländer sind Costa Rica und Kolumbien. Das Karibische Meer liegt an der Nordküste Panamas. Der Pazifik und der Golf von Panama liegen an der Südküste. Der Pazifik und das Karibische Meer sind durch den Panamakanal verbunden. Die Landschaft besteht größtenteils aus Bergen. Tiefland kann nur in der Mitte Panamas und entlang der Küste gefunden werden. In der Mitte des Landes, entlang des Kanals, liegt tropischer Regenwald. Genau wie im Nordwesten und Osten des Landes. Die Küstengebiete sind geprägt von Sandstränden, Korallenriffen und den vielen Inseln. Die Republik hat ein tropisches und feuchtes Klima. Die Hauptstadt Panama City hat fast 800.000 Einwohner. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen die Gebäude aus der Kolonialzeit, Casco Viejo, San Felipe, der Nationalpark Sobreranía, die vielen Museen, der Zoo, die Bucht und der Botanische Garten. Andere wichtige Städte sind Arraiján, Bocas del Toro, Colón, David, Portobelo, Vacamonte und Yaviza. Die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes umfasst die archäologische Stätte Panama Viejo und das historische Viertel von Panama City, die Befestigungsanlagen Portobelo San Lorenzo sowie die Nationalparks Darién, Coiba und Talamanca Range La Amistad. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Guaymi-Indianer, die Inseln, der Dschungel von Darien, die Kuna-Zivilisation, die Flora und Fauna sowie die Nationalparks.

Panama pro Kategorie

Zeige 1 von 1 Objekte

Anzahl:
Sortieren nach:
Reihenfolge:

Panama pro Kategorie